C&C 3 Tiberium Wars NOD
 
BESCHREIBUNG UND GRÜNDUNG


Die Bruderschaft von Nod ist eine international operierende Organisation und weist stark religiöse Tendenzen auf. Aufgrund dessen stellt sie die GDI gerne als Terrororganisation und Sekte dar. Das Gründungsjahr der Bruderschaft ist nicht bekannt, sie selbst behauptet, bereits seit 1800 v. Chr. zu existieren. Der Anführer und vermutliche Gründer der Bruderschaft ist Kane, dessen Alter unklar ist und von dem viele annehmen, dass er unsterblich ist. Im Jahre 1995, als das erste Tiberium am Tiber entdeckt wurde, trat die Bruderschaft aus dem Schatten, da Kane und sein Gefolge in ihm eine große Möglichkeit für die Menschheit und den Beginn eines neuen Zeitalters sahen. Die meisten Anhänger von Nod kommen aus Ländern der Dritten Welt, da die Bruderschaft nach eigenen Angaben diesen wirtschaftlich hilft und sie im Kampf gegen die Ausbeutung durch die westlichen Länder unterstützt. Nod war daher bereits in drei Tiberiumkriegen (Der Tiberiumkonflikt, Tiberian Sun und Tiberium Wars) der Gegenspieler zur GDI.

Militärisch setzt die Bruderschaft eher auf den Partisanen-Kampf und verdecktes Vorgehen. Ihre Tarn-Technologie (Stealth) ermöglicht es ihnen, Gebäude und Einheiten zu tarnen. Nods Spezialität sind somit verdeckte Operationen und Täusch-Manöver, dafür sind ihre Einheiten weniger massiv als die teilweise gewaltigen Panzer der GDI.


GESCHICHTE UND CHARAKTERE


Im Intro-Video von Der Tiberiumkonflikt, welcher im Jahre 1995 spielt, wird von mehreren Bomben-Attentaten durch Nod berichtet und dass Nod fast die Hälfte des weltweit abgebauten Tiberium besitzt. Während es im Feldzug der Bruderschaft um die "Befreiung" Afrikas von den westlichen Unterdrückern geht, sieht es die GDI ungern, dass Nod über die gewaltige Menge des Tiberium verfügen kann. Nach einem Zwischenfall mit dem Verräter Seth, der vorher "rechten Hand" von Kane, nimmt der Spieler seine Position ein und setzt die Befreiung Afrikas fort. Schließlich wird der Tempel von Nod in Süd-Afrika errichtet und anschließend gelingt es Hackern der Bruderschaft, die Kontrolle über die Ionenkanone der GDI zu erlangen. Nach der Zerstörung eines europäischen Wahrzeichens durch ihre eigene Waffe, leidet der Ruf der GDI stark.

Da die Geschichte von Tiberian Sun auf dem Ende der GDI Kampagne aus Der Tiberiumkonflikt basiert, hat die Bruderschaft von Nod den ersten Tiberiumkrieg verloren. Jahrzehntelang ist Nod in Splittergruppen geteilt, welche sich selbst bekämpfen. General Hassan, ein Lakai des GDI Generals Solomon, soll die Bruderschaft möglichst schwach halten und versucht den loyalen Anhänger Kanes, Anton Slavik (verkörpert durch den Spieler), zu exekutieren. Oxana Kristos, ein Mitglied der Schwarzen Hand, kann dies aber verhindern und so beginnt ein Feldzug gegen Hassan und am Ende wird die Bruderschaft wiedervereinigt. Während Hassans öffentlicher Hinrichtung taucht überraschend Kane auf einer Leinwand wieder auf. Der gemeinsame Kampf gegen die GDI wird wieder aufgenommen und als nächstes muss die Ausgrabung des Tempels von Nod in Sarajewo (siehe GDI Geschichte) verhindert werden. Mit dem mysteriösen Scrin-Raumschiff stürzt der General der Bruderschaft Vega über Nord-Amerika ab und so beginnt die Jagd nach dem Tacitus. Nach ein paar Zwischenfällen gelingt Nod der Angriff auf die GDI-Hauptbasis in Hammerfest und mit den dort platzierten Raketen wird die Raumstation Philadelphia abgeschossen, wodurch es der GDI unmöglich wird Interkontinentalraketen einzusetzen.


In der Tiberian Sun Erweiterung Feuersturm wird die Bruderschaft vom inneren Zirkel kontrolliert, dem auch Anton Slavik angehört. Dieser erobert Cabal, die KI von Nod, von der GDI zurück. Cabal entwickelte jedoch ein Eigenleben und schaltet mit seinen Cyborgs den inneren Zirkel aus. Slavik ist der Einzige, der entkommen kann, und eine EVA-Einheit der GDI stiehlt. Da er alleine nicht in er Lage ist, Cabals Plan, die gesamte Menschheit zu Cyborgs zu machen, zu verhindern, verbündet er sich vorübergehend mit der GDI und gemeinsam gelingt es, Cabals Kern zu zerstören. In der Endsequenz der Nod Kampagne sind als letztes einige Gläser, in denen Menschen künstlich am Leben erhalten werden, unter anderem auch Kane, zu sehen.

Kane kann nicht getötet werden und so taucht er auch in Tiberium Wars wieder auf. In Command & Conquer 3: Tiberium Wars muss die Bruderschaft nun nicht mehr nur die GDI, sondern auch die Scrin aufhalten.

Willkommen zurück, Commander!
 
  Insgesamt waren schon 22703 Besucher (69748 Hits) hier Site from Big-MG.Design made by Design Factory™ [ 7X | J7 ]w.  
 
Site made by Big-MG.Design Copyright by Design Factory™ [ 7X | J7 ]w. Bei Suchmaschinen anmelden
Seite wurde in: Sekunden geladen.